Wahlprogramme Bundestagswahl 2013

Parteien ziehen mit einem Wahlprogramm in den Wahlkampf. Damit informieren sie die eigenen Mitglieder und auch die Wähler über das, was umgesetzt werden soll, wenn die Partei die Wahl gewinnt und sie für die nächsten vier Jahre in Regierungsverantwortung kommen.

Wahlprogramme Bundestagswahl

wahlprogramme bundestagswahl

Regierungsprogramm 2013 -2017 „Gemeinsam erfolgreich für Deutschland“

wahlprogramme bundestagswahl

Wahlprogramm „100 Prozent Sozial“

wahlprogramme bundestagswahl

SPD-Regierungsprogramm 2013-2017 „DAS WIR ENTSCHEIDET“

wahlprogramme bundestagswahl

Grünes Wahlprogramm 2013

wahlprogramme bundestagswahl

FDP Bürgerprogramm 2013 „Damit Deutschland stark bleibt“

wahlprogramme bundestagswahl

Wahlprogramm Bundestagswahl 2013

wahlprogramme bundestagswahl

Wahlprogramm „Bürger ernst nehmen. Wohlstand sichern. Zukunft gestalten.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Es geht los, alle ziehen in den Wahlkampf. Interessant ist, dass die Grünen das Steuerthema für sich entdeckt haben. Tarek Al-Wazir will die ermäßigten Mehrwertsteuersätze abbauen. Die Begründung: Wir brauchen jährlich 7 Milliarden Euro für Investitionen in die Infrastruktur, die Bildung unserer Kinder muss besser werden. Wir brauchen mehr Steuereinnahmen, damit die Finanzierung notwendiger Investitionen gesichert ist. Momentan fährt Deutschland auf Verschleiß. (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/strategie-personal/al-wazir-wir-wollen-niemanden-quaelen/ )
    Es ist nicht falsch und ich stimme sogar zu. Natürlich nur, wenn das Geld auch wirklich in diese Bereiche fließt.

    Gruß,
    W.

  2. Sind das alle Parteien die zur Wahl antreten ich denke da gibt es noch einige kleine Parteien deren Wahlprogramm man auch aufzeigen sollte!
    Sonst kann man die Wahl ja gleich vergessen und es bleibt alles wie es ist!

    • Danke für den Hinweis. Die Wahlprogramme werden Pö a Pö ergänzt.

  3. Diese Parteien sind zugelassen:
    1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
    2. DIE LINKE (DIE LINKE)
    3. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    4. Freie Demokratische Partei (FDP)
    5. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
    6. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
    7. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
    8. Ökologisch-Demokratische Partei / Familie, Gerechtigkeit, Umwelt (ÖDP / Familie ..)
    9. DIE REPUBLIKANER (REP)
    10. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
    11. Alternative für Deutschland (AfD)
    12. FREIE WÄHLER in Thüringen (FREIE WÄHLER)

    Quelle: http://www.statistik.thueringen.de/presse/2013/pr_173_13.pdf

    Bitte aktualisieren!