Bundestagswahlkreis Jena Sömmerda Weimarer Land I

Bundestagswahlkreis Jena Sömmerda Weimarer Land

Hier stellen sich die Thüringer Kandidaten des Bundestagswahlkreis Jena Sömmerda Weimarer Land I (Wahlkreis 191) zur Bundestagwahl 2017 vor.

Ein Kandidat aus diesem Wahlkreis startet am 24.09.2017 direkt durch in den Bundestag.

CDU

 

Johannes Selle

 

Alter:
Familienstand:
Kinder:
Hobby:
Welches sind die drei wichtigsten Werte in Ihrem Leben?
Waren Sie Mitglied in einem Jugendverband? Wenn ja, in welchem?
Was fällt Ihnen zum Begriff „Jugend“ ein?
Wie wollen Sie die Eigenständige Jugendpolitik unterstützen?
Was sind aus Ihrer Sicht wichtige Grundlagen für den Strukturierten Dialog zwischen Jugend und Politik?
Was wollen Sie als Bundestagsabgeordnete/r erreichen?
Sie haben drei Wünsche frei. Welche sind das?

Die Linke.

 

Ralph Lenkert

 

Alter:
Familienstand:
Kinder:
Hobby:
Welches sind die drei wichtigsten Werte in Ihrem Leben?
Waren Sie Mitglied in einem Jugendverband? Wenn ja, in welchem?
Was fällt Ihnen zum Begriff „Jugend“ ein?
Wie wollen Sie die Eigenständige Jugendpolitik unterstützen?
Was sind aus Ihrer Sicht wichtige Grundlagen für den Strukturierten Dialog zwischen Jugend und Politik?
Was wollen Sie als Bundestagsabgeordnete/r erreichen?
Sie haben drei Wünsche frei. Welche sind das?

SPDChristoph Matschie

 

Christoph Matschie

 

Alter: 56
Familienstand: geschieden
Kinder: drei
Hobby: Klettern, Motorrad fahren, Hochgebirgstouren

Welches sind die drei wichtigsten Werte in Ihrem Leben?
Respekt gegenüber der Leistung und Persönlichkeit jedes Menschen. Ehrlichkeit, denn anders kann Politik nicht funktionieren. Das Versprechen von unhaltbaren Forderungen ist unglaubwürdig und schadet unserer Demokratie. Toleranz der Menschen untereinander. Unabhängig von Religion, Herkunft und Geschlecht stehen jedem dieselben Rechte zu.
Waren Sie Mitglied in einem Jugendverband? Wenn ja, in welchem?
Nein, ich habe mich als Jugendlicher in der DDR in der offenen Jugendarbeit der evangelischen Kirche engagiert.
Was fällt Ihnen zum Begriff „Jugend“ ein?
Jugend ist die Zeit, in der wir uns ausprobieren, unsere Grenzen testen und auch scheitern dürfen. Es ist die Zeit, in der wir herausfinden was wir wollen und wofür wir uns einsetzen möchten. Es ist die Zeit, der großen Gefühle und kühner Zukunftsträume.
Wie wollen Sie die Eigenständige Jugendpolitik unterstützen?
Jugendpolitik ist vor allem Landes- und Kommunalpolitik. Auf Bundesebene können wir Rahmenbedingungen schaffen und Gesetze formulieren, die eigenständige Jugendpolitik stärkt.
Was sind aus Ihrer Sicht wichtige Grundlagen für den Strukturierten Dialog zwischen Jugend und Politik?
Gegenseitiger Respekt, Diskussion auf Augenhöhe und Verlässlichkeit: Nur so können Entscheidungen getroffen werden, hinter denen Jugend und Politik stehen.
Was wollen Sie als Bundestagsabgeordnete/r erreichen?
Ich werde mich für eine handlungsfähige Europäische Union einsetzen, die in der Lange ist für mehr Gerechtigkeit zwischen arm und reich zu sorgen. Ich will mich für eine Außenpolitik einsetzen, die auf Verständigung, Abrüstung und Konfliktprävention setzt. Außerdem ist mein Ziel, dass die Bundesregierung mehr in die Bildung investiert.
Sie haben drei Wünsche frei. Welche sind das?
1. Eine Welt in Frieden.
2. Eine Welt ohne Hunger und Armut.
3. Eine intakte Natur als Grundlage unseres Lebens.

Bündnis90/ Die Grünen

 

 

Olaf Müller

 

Alter:
Familienstand:
Kinder:
Hobby:
Welches sind die drei wichtigsten Werte in Ihrem Leben?
Waren Sie Mitglied in einem Jugendverband? Wenn ja, in welchem?
Was fällt Ihnen zum Begriff „Jugend“ ein?
Wie wollen Sie die Eigenständige Jugendpolitik unterstützen?
Was sind aus Ihrer Sicht wichtige Grundlagen für den Strukturierten Dialog zwischen Jugend und Politik?
Was wollen Sie als Bundestagsabgeordnete/r erreichen?
Sie haben drei Wünsche frei. Welche sind das?

FDP

 

 

Jan Siegmund

 

Alter: 24
Familienstand: ledig
Kinder:
Hobby: Freunde & Familie, Reisen, Sport, Politik
Welches sind die drei wichtigsten Werte in Ihrem Leben?
Freiheit, Gemeinschaft und Toleranz.
Waren Sie Mitglied in einem Jugendverband? Wenn ja, in welchem?
Ich bin seit 2012 Mitglied der „Jungen Liberalen Thüringen e.V.“, der politischen Jugendorganisation der Freien Demokraten.
Was fällt Ihnen zum Begriff „Jugend“ ein?
Die junge Generation ist nun einmal unsere Zukunft. Wir Schüler, Auszubildende und Studierende von heute setzen die Trends und treffen die politischen Entscheidungen von morgen. Deshalb muss auch die aktuelle Politik darauf ausgerichtet sein, junge Menschen mit ihrer Kreativität und ihrer Tatkraft in den Vordergrund zu rücken.
Wie wollen Sie die Eigenständige Jugendpolitik unterstützen?
Jugendliche müssen die richtigen Rahmenbedingungen vorfinden, um selbstbestimmt die zentralen Weichenstellungen für ihr zukünftiges Leben vornehmen zu können. Diese Bedingungen werden dann bestmöglich geschaffen, wenn junge Menschen selbst Einfluss auf deren Gestaltung haben. Deshalb setzen wir uns u.a. für die Etablierung von Kinder- und Jugendkommissionen ein.
Was sind aus Ihrer Sicht wichtige Grundlagen für den Strukturierten Dialog zwischen Jugend und Politik?
Es ist wichtig, dass sich Jugendliche auch inhaltlich im politischen Dialog wiederfinden. Ein wichtiger Schritt wäre deshalb gerade in Zeiten staatlicher Rekordeinnahmen ein schrittweiser Abbau der Altschuldenlasten unseres Landes. Es steht uns nicht zu, die finanziellen Spielräume unserer Kinder und Enkelkinder durch die Aufnahme immer höherer Schulden..
Was wollen Sie als Bundestagsabgeordnete/r erreichen?
Einer meiner Schwerpunkte, von dem auch Jugendliche direkt betroffen sind, ist die Bildungspolitik. Wir Freie Demokraten fordern bundesweit besser vergleichbare Bildungsabschlüsse, mehr Eigenständigkeit der Schulen sowie eine elternunabhängige Ausbildungsförderung. Durch eine Technikinvestition von 1.000 Euro pro Schüler wollen wir unsere Klassenzimmer zudem fit für das digitale Zeitalter machen.
Sie haben drei Wünsche frei. Welche sind das?
Eine Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Wohlstand.

 

Bundestagswahlkreis Jena Sömmerda Weimarer Land I

Dein Favorit 2017 im Wahlkreis 191..?

  • Die Linke., Ralph Lenkert (47%, 7 Votes)
  • SPD, Christoph Matschie (33%, 5 Votes)
  • FDP, Jan Siegemund (13%, 2 Votes)
  • CDU, Johannes Selle (7%, 1 Votes)
  • Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Müller (0%, 0 Votes)

Total Voters: 15

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.